La Fixerstuff se fera malgré tout

14 Novembre 2014 | LE QUOTIDIEN

Le tribunal a tranché : le recours de Paul-Wurth n’annulera pas le projet de la Fixerstuff. Mais il va le ralentir. Du nouveau dans l’affaire de la Fixerstuff qui dure depuis des années. Le tribunal de Luxembourg a annoncé officiellement, hier, la décision du tribunal administratif dans l’affaire Paul Wurth SA Luxembourg contre une décision du ministre de l’intérieur et une décision du conseil communal de la Ville de Luxembourg en matière d’urbanisme et aménagement du territoire, dans le cadre du plan d’aménagement général.
 
Lire la suite >>
 


 

„Fixerstuff” erneut verzögert

14 November 2014 | Lëtzebuerger Journal

Verwaltungsgericht gibt Klägerin Paul Wurth S.A. zum Teil Recht LUXEMBURG Der juristische Streit zwischen dem Unternehmen Paul Wurth und der Stadt Luxemburg über die Ansiedlung einer “Fixerstube” für Drogenabhängige in Hollerich geht in eine weitere Runde. Paul Wurth hatte gegen die Entscheidung des hauptstädtischen Gemeinderats geklagt, das entsprechende Grundstück in der Rue d’Alsace in Bauland umzuklassieren. Eine Entscheidung, die vom Innenminister im Juni letzten Jahres gut geheißen wurde.
 
Weiterlesen >>
 


 

Widerstand gegen Fixerstube hält an

14 April 2014 | Luxemburger Wort

Das Unternehmen Paul Wurth geht vor dem Verwaltungsgericht in Berufung (hip) – Das Projekt zur Schaffung einer permanenten Fixerstube sorgt seit längerem für Aufregung, dies unter anderem beim Interessensverein Gasperich und
dem Unternehmen Paul Wurth.
 
Wie der Radiosender 100,7 erfuhr, liegt die Planung zur Realisierung der Stube nun weiter auf Eis. Paul Wurth sei im vergangenen Oktober gegen die Umklassierung des Grundstücks in Hollerich vor dem Verwaltungsgericht in Berufung gegangen.
 
Weiterlesen >>
 


 

Bewegung im Dossier Fixerstuff

5 März 2013 | Luxemburger Wort

Ins Dossier Fixerstuff dürfte nun nach längerem Stillstand wieder Bewegung kommen. Die Umklassierung der entsprechenden Grundstücke in der Rue d’Alsace wurde ges tern nämlich durch den hauptstädtischen Gemeinderat einstimmig angenommen, sodass einer Baugenehmigung für das vom Staat initiierte Projekt einer feststehenden Fixerstuff-Struktur nichts mehr im Wege stehen dürfte. Das betreffende Gelände in der Rue d’Alsace stellte zuvor eine zone aménagée” dar.
 
Weiterlesen >>
 


 

Une partie de ping-pong

27 février 2013 | Le Quotidien

Avoir en permanence devant son accès principal un refuge, bâti cette fois solidement en dur, accueillant les toxicomanes pend au nez de Paul Wurth. Cette issue est liée à la décision du conseil communal. Il se réunit ce lundi. A l’ordre du jour figure le reclassement de différents terrains se trouvant à proximité de la rue d’Alsace, donc dans le périmètre direct du sidérurgiste qui avait déjà entamé un premier bras de fer avec l’Hôtel de ville. Dont il était sorti victorieux dans un premier temps puisque la première structure provisoire avait été contrainte de faire ses valises et de s’expatrier pour s’installer quelques centaines de mètres plus loin, route de Thionville.
 
Lire la suite >>
 


 

Die Prozeduren laufen weiter

27 Februar 2013 | Tageblatt

Bekanntlich war der erste Anlauf an einem Einspruch des Unternehmens Paul Wurth gescheitert. Das Verwaltungsgericht hatte die Baugenehmigung annulliert, weil der Bebauungsplan solche Einrichtungen nicht an diesem Ort, gleich gegenüber vom Paul-Wurth-Sitz, zuließ. Das war 2010. Die verantwortlichen Stellen entschlossen sich danach, das Grundstück entsprechend umzuklassieren.
 
Weiterlesen >>
 


 

Terrain für Fixerstube umklassiert

9 Oktober 2012 | Luxemburger Wort

Die Stadt Luxemburg lässt sich die Hochzeit von Erbgroßherzog Guillaume und Gräfin Stephanie de Lannoy etwas mehr als 317 315 Euro kosten, größter Kostenpunkt wird mit 143 900 Euro das Feuerwerk sein.
 
Dies teilte Bürgermeister Xavier Bettel gestern zu Beginn der Sitzung des hauptstädtischen Gemeinderats mit. Des Weiteren gaben die Räte mit der punktuellen Abänderung des allgemeinen Bebauungsplans “grünes Licht für die Erteilung der Baugenehmigung für die Fixerstube auf einem 45 Ar großen Grundstück in der Rue d’Alsace.
 
Weiterlesen >>